Fairer Handel

Fairer Handel

Das Konzept des Fairen Handels ist im Landkreis Miltenberg eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Seit dem Jahr 2015 wurden der Landkreis Miltenberg als Fairer Landkreis und die Gemeinden Mömlingen, Erlenbach, Klingenberg, Miltenberg, Elsenfeld und Kleinwallstadt als Faire Kommunen zertifiziert. Die Hans-Memling-Grundschule in Mömlingen, das Johannes – Butzbach – Gymnasium in Miltenberg und die Josef-Anton-Rohe Schule in Kleinwallstadt wurden Fairtrade Schools. In Mömlingen und Erlenbach gibt es faire Kindergärten.

Diese Entwicklung wollen wir weiter vorantreiben:

  • Alle Veranstaltungen in der Verantwortung des Landratsamtes werden mit dem Ziel überprüft, so viele fair gehandelte Produkte zu verwenden wie möglich.
  • Bei der Verpachtung landkreiseigener Kantinen wird vertraglich festgelegt, dass fair gehandelte Produkte angeboten werden müssen. Wird Kaffee und/oder Tee ausgeschenkt, muss dieser aus dem fairen Handel kommen.
  • Das Beschaffungswesen des Landkreises wird ebenfalls unter dem Gesichtspunkt des fairen Handels überprüft und entsprechend angepasst. Dies betrifft die Bereiche Elektrogeräte und IT, Catering und Getränke, Baustoffe und Arbeitskleidung.
  • Mit den Verantwortlichen unserer Berufsschule werden Gespräche geführt, inwieweit im Unterricht fair gehandelte Produkte bzw. Arbeitsmaterialien eingesetzt werden können.
  • Der Landkreis unterstützt weiterhin alle Bemühungen weitere fair und regionale Produkte – analog zum Apfel-Mango-Saft, der aus regionalen Äpfeln und fair gehandeltem Mango hergestellt wird- zu entwickeln und am Markt zu platzieren (zum Beispiel landwirtschaftliche Produkte wie Müsli, Nudeln etc.)
  • Im Landratsamt wird eine zentrale Beschaffungsstelle geschaffen, deren Aufgabe eine nachhaltige Beschaffung ist.
  • Im Rahmen der Fairen Metropolregion Rhein–Main wird die Stelle eines/r Projektmanager*in für kommunal nachhaltige Beschaffung geschaffen und im Landkreis Miltenberg angesiedelt.
  • Die Förderung fair gehandelter Produkte erfolgt im Einklang mit regionalen und ökologischen Kriterien

 

Weitere Wahlprogrammpunkte:
Bürger*innenbeteiliung / Energie und Klima / Ernährung und Verbraucherschutz / Fairer Handel / Familie / Gleichstellungspolitik / Integration und Asyl / Naturschutz / Senior*innen / Tierschutz / Verkehr / Wirtschaftspolitik

Übersicht Wahlprogramm