OV ERL: Stadtratswahlen 2020

AM 15. MÄRZ GRÜN WÄHLEN

Weil wir hier leben

In Erlenbach lässt es sich gut leben. Wir von Bündnis 90/Die Grünen haben dazu unseren Beitrag geleistet. Wir haben die Schwimmbadsanierung jahrelang eingefordert und sie schließlich tatkräftig mitgestaltet. Wir haben uns dafür eingesetzt, dass eine Vielfalt von Einkaufsmöglichkeiten erhalten bleibt. Mit den entstandenen Blühwiesen wollen wir dem Artensterben entgegenwirken. Auf unsere Initiative hin wird kein Glyphosat auf städtischen Flächen verwendet. Erhalten Sie mit uns den hohen Freizeitwert und die Naherholungsräume unserer Stadt. Sorgen Sie dafür, dass sich Fußgänger*innen und Radfahrer*innen sicher fühlen und unser Bahnhof zum attraktiven Mobilitätszentrum wird. Mit uns stimmen Sie für zentrale grüne Anliegen, z.B. für eine zukunftsweisende Energiewende. Stimmen Sie für mehr Grün auf kommunaler Ebene, für eine Politik, die die Interessen aller Generationen vertritt, für eine zukunftsfähige, kostengünstige IT- Infrastruktur, für moderne Nachhaltigkeit!

Deshalb bitten wir bei der  Stadtratswahl 2020 um Ihre Stimme.

 

Die Mobilitätswende anpacken

Erlenbach liegt sehr verkehrsgünstig und hat mit dem Bahnhof und dem Citybus gute Voraussetzungen für eine Mobilitätswende. Der Bahnhof muss zu einem Mobilitätszentrum ausgebaut werden mit modernen, abschließbaren Fahrradboxen, Ladestationen für E-Bikes und E- Autos, Toiletten, einer modernen Bushaltestelle mit elektronischer Anzeige und angenehmen Unterstellmöglichkeiten mit ausreichenden Sitzplätzen. Die Anbindung des Citybuses an den Bahnhof und an die Supermärkte muss verbessert werden. Der Fuhrpark der Stadt soll nach und nach auf E-Mobilität umgestellt werden.

In Kürze:

  • Ausbau des Bahnhofes zu einem Mobilitätszentrum mit
  • modernen abschließbaren Fahrradboxen
  • Ladestationen für E-Bikes und E-Autos
  • Toiletten
  • einer Bushaltestelle mit elektronischer Anzeige
  • angenehmen Unterstellmöglichkeiten mit ausreichenden Sitzplätzen
  • Erweiterung der Park und Ride Möglichkeiten in der Nähe des Bahnhofes
  • Verbesserung und Ausweitung des Citybus – Taktes
  • Bessere Anbindung der Citybus – Linie an den Bahnhof und an die Supermärkte, auch von und nach Mechenhard und Streit und über den Stadtwald
  • Gegebenenfalls Einsatz eines zweiten Citybuses
  • Umstellung des städtischen Fuhrparkes auf E-Mobilität
  • Kostenfreie Fahrt im Citybus für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren und für Seniorinnen und Senioren

 

Wohlfühlen im Freien

Sich im Freien aufzuhalten kann in Erlenbach noch viel attraktiver gestaltet werden. Mehr natürlich beschattete Ruhebänke und die Umgestaltung unserer Spielplätze als Begegnungsorte für viele Altersgruppen, von den Kleinkindern und deren Eltern (Sitzgruppen) über Jugendliche (Boulderwände, Tischtennisplatten, Sportgeräte) bis hin zu den Senior*innen können dazu einen Beitrag leisten. Auch der zentral gelegenen St. Maurice Platz kann zu solch einem Begegnungsort umgestaltet werden.

In Kürze:

  • Mehr natürlich beschattete Ruhebänke
  • Rundwanderwege mit Ruhebänken
  • Umgestaltung unserer Spielplätze und des St. Maurice – Platzes als Begegnungsorte für alle Generationen, die zum Verweilen einladen

 

Bewegung macht Spaß

Für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen möchten wir bessere Bedingungen schaffen. So wollen wir die Einbahnstraßen für den Radverkehr öffnen und mit Nachdruck den Bau des Radweges nach Klingenberg verfolgen. E- Bikes sollen eine gute Ladesituation vorfinden. Die Gehsteige sollen den Fußgänger*innen gehören. Daher wenden wir uns gegen das teilweise Parken auf den Gehwegen. Tempo 30 – Zonen werden wir dort unterstützen, wo die Bevölkerung dies wünscht.

In Kürze:

  • Öffnung der Einbahnstraßen für den Radverkehr
  • Bau des Radweges nach Klingenberg
  • Ladestationen für E-Bikes
  • Unterstützung von Tempo 30 – Zonen
  • Kein Parken auf Gehwegen

 

Bezahlbares Wohnen für Alle

Auch in Erlenbach macht sich die Wohnungsnot bemerkbar. Da ist es schade, dass viele Altbauten offensichtlich leer stehen. Wir möchten uns um Förderprogramme für die Sanierung leer stehender Altbauten kümmern. Das bereits beschlossene Neubaugebiet Lachenwiesen muss nach ökologischen und sozialen Kriterien entwickelt werden, wobei die Flächenversiegelung auf ein vertretbares Maß reduziert werden muss. Gründächer können auf geeigneten Neubauten die ökologischen Ausgleichsflächen erweitern. Die Stadtbau GmbH muss die Schaffung von bezahlbarem und attraktivem Wohnraum verstärken.

In Kürze:

  • Prüfen, ob es Förderprogramme für die Sanierung leer stehender Altbauten gibt
  • Entwicklung des Neubaugebietes Lachenwiesen nach ökologischen und sozialen Kriterien
  • Reduzierung der Flächenversiegelung
  • Gründächer auf Neubauten
  • Verstärkung der Schaffung von bezahlbarem und attraktivem Wohnraum durch die Stadtbau GmbH
  • Sanierung der Dr. Vits – Schule nach ökologischen Kriterien

 

Erlenbach blüht auf

Es gibt in Erlenbach viele Möglichkeiten ein insektenfreundliches Umfeld zu schaffen. Wir setzen uns dafür ein, dass mehr Blühwiesen angelegt werden, dass die Straßenränder seltener gemäht und dass naturnahe Flächen vernetzt werden. Naturnahe Gärten und Vorgärten sollen gefördert werden. 20 Prozent unseres Waldes soll am Stück als Naturwald ausgewiesen und die bebauungsnahen Waldränder dürfen nicht zweckentfremdet werden.

In Kürze:

  • Anlegen von mehr Blühwiesen
  • Straßenränder seltener mähen
  • Vernetzung von naturnahen Flächen
  • Förderung naturnaher Gärten und Vorgärten
  • 20 Prozent des Waldes am Stück als Naturwald ausweisen
  • Baumpatenschaften
  • Keine Zweckentfremdung von bebauungsnahen Waldrändern

 

Die Energiewende schaffen

Wenn wir die Energiewende schaffen wollen, müssen wir auch in Erlenbach verstärkt unseren Beitrag leisten. Alle städtischen Gebäude sollen mit Photovoltaikanlagen ausgestattet werden. Dies ist nicht nur auf den Dächern, sondern auch an den Fassaden möglich. Eine gute Gelegenheit über das bereits Bestehende hinauszugehen, bietet die geplante Sanierung der Dr. – Vits – Schule. Das landkreisweite Solarkataster ist ein guter Service für interessierte Bürger*innen.

In Kürze:

  • Ausstattung aller städtischen Gebäude mit Photovoltaikanlagen
  • Information der Erlenbacher und Erlenbacherinnen über das landkreisweite Photovoltaikkataster

 

Fair und regional – einfach genial

Das gilt auch für die Fairtrade – Stadt Erlenbach. An diesem Konzept möchten wir weiterarbeiten. Eine unserer Ideen: Die Stadtverwaltung soll hier zu einem Vorreiter werden. Ihr Beschaffungswesen soll unter dem Gesichtspunkt des fairen Handels, der Klimafreundlichkeit und der ökologischen Verträglichkeit überprüft und entsprechend angepasst werden. Auch alle Veranstaltungen in der Verantwortung der Stadt sollen mit dem Ziel überprüft werden, so viele fair gehandelte, regionale bzw. biologischen Produkte zu  verwenden wie möglich.

In Kürze:

  • Überprüfung und Anpassung des städtischen Beschaffungswesens und der städtischen Veranstaltung nach den Kriterien: fair – regional – bio

 

Gute Chancen für Kinder und Jugendliche

Es ist eine Binsenweisheit. Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Wir Grünen möchten die Zukunft Erlenbachs mit den Erlenbacher Kindern und Jugendlichen gestalten und deren Partizipation stärken. Daher soll das Projekt „Zukunft“, das vom Jugendamt des Landkreises angeboten wird, in Erlenbach durchgeführt werden. Ein Integrationskonzept, das unter städtischer Führung erarbeitet werden soll, soll auch einen Schwerpunkt auf die Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund legen. Und dass wir genügend Kindergarten- und Krippenplätze zur Verfügung stellen und gute Bedingungen für unsere Schulkinder wollen, ist selbstverständlich.

In Kürze:

  • Stärkung der Partizipation von Jugendlichen (Projekt Zukunft)
  • Erarbeitung eines Integrationskonzeptes
  • Ausreichend Plätze für Kinder in den Kinderkrippen und Kindergärtn
  • Gute Bedingungen für Schulkinder

 

Gutes Leben im Alter

Es ist gut, dass es im Zentrum Erlenbachs viele Möglichkeiten für Senior*innen gibt, dort zu wohnen. Für diese sollten wir aber noch mehr tun. Den St. Maurice können wir so umgestalten, dass sich auch die Senior*innen dort gerne aufhalten und Kontakt zu allen Generationen haben. Für Senior*innen ist es mitunter schwierig und bisweilen schmerzhaft auf schiefen, zu einer Seite hin abfallenden Gehsteigen zu gehen. Wir sollten uns dieses Problems annehmen und nach Lösungsmöglichkeiten suchen.

In Kürze:

  • Umgestaltung des St.Maurice Platzes zum attraktiven Aufenthaltsort
  • Das Problem der zu einer Seite hin abfallenden Gehsteige anpacken

 

Wohlfühlstadt Erlenbach

Das ICO rückt durch die nächste große Erweiterung (Industrie Park Erlenbach) immer näher an unser Wohngebiet. Der Naherholungsbereich schrumpft. Wir wollen unsere Lebensqualität erhalten. Zusätzlicher Verkehr und eine massive Bebauung mindern aus unserer Sicht aber diese Lebensqualität. Wir finden, dass Erlenbach schon genug Industrieflächen hat. Ausgleichsmaßnahmen durch ein Punktesystem ersetzen kein Naherholungsgebiet.

In Kürze:

  • Keine weitere Ansiedlung von Industrie im Industrie Park Erlenbach

 

Verwandte Artikel