Mobilitätstag in Elsenfeld

Die Sicherheit für Radfahrer und Radfahrerinnen verbessern

Anlässlich des Mobilitätstages von Bündnis 90/DIE GRÜNEN stellte Marktgemeinderat Werner Billmaier die Grünen Vorstellungen zur Verbesserung des Radverkehrs in Elsenfeld vor.
Erfolgreich sei die Grüne Initiative für eine Rad- und Fußwegverbindung von der so genannten Ballmannsiedlung über den Bahnhof zum Märkte Zentrum gewesen, freute sich der Grüne Marktgemeinderat. Diese solle nämlich in absehbarer Zeit im Zuge des Ausbaus der Bahnhofsunterführung, wahrscheinlich 2023/2024, umgesetzt werden. Leider werde die beim Bau des ICO Lagers angedachte Radwegverbindung Elsenfeld – Erlenbach entlang der Bahnschienen nicht umgesetzt.

Notwendig sei auch eine sichere Querung vom Elsavatal-Radweg, der auf der ehemaligen Bahnlinie verläuft, zum Gewerbegebiet in Rück beziehungsweise zum dortigen Radweg entlang der Straße 2308, informierte Billmaier.
Auch ein Radweg entlang der Umgehungsstraße, von der Hofstetter Straße Richtung Aral Tankstelle / Toom Markt sei wünschenswert.
Und zu guter Letzt sei für die Sicherheit der Radfahrer*innen auf der Mechenharder Straße vom Ortsausgang Schippach bis zur Abzweigung Mechenhard Tempo 70 mehr als angebracht, so Werner Billmaier.

Verwandte Artikel