Info 2019

Öffentliche Sitzung des Wörther Ortsverbandes am 28.05.2019

Aktuelle Themen standen im Mittelpunkt des Treffens der Wörther Grünen. Jens Marco Scherf berichtete zu den Projekten auf Kreisebene, so zum Arten- und Klimaschutz. Die Initiative „Weichenstellung 2017“ führe unter anderem dazu, dass Wörth ab Dezember 2019 an Wochenenden mit der Regionalbahn ein- statt wie bisher zweistündig angebunden sei. Langfristig bleibe das Ziel der Elektrifizierung. Besonderes Interesse fand das erstmals erstellte Radwegekonzept des Landkreises Miltenberg, das gemeinsam mit den Gemeinden entwickelt wurde und für jeden Ort konkrete Maßnahmen vorschlägt. Über ein Drittel aller Autofahrten seien Kurzstrecken, so Scherf, deshalb sei es sinnvoll wir für einen wirkungsvollen Klimaschutz die Potentiale des Radverkehrs deutlich besser zu nutzen. Muzaffer Turan, Mitglied der rot-grünen Stadtratsfraktion, betonte die Bedeutung des fehlenden innerstädtischen Radwegs an Present- und Bahnstraße.

Gemeinsam mit dem designierten Bürgermeisterkandidaten von SPD und Grünen, Stadtrat Steffen Salvenmoser, identifizierte die Versammlung Schwerpunkte einer positiven Stadtentwicklung. Ideen wurden entwickelt zur Förderung des Tourismus am Main, u.a. um stärker vom Mainradweg zu profitieren. Neben einem Konzept für mehr Blühwiesen wurden ein klimaneutraler Bau des dritten Kindergartens sowie ein Programm zur Beseitigung des Leerstands in der Wörther Neustadt vorgeschlagen. Bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 werden die Wörther Grünen die seit 2007 bewährte Kooperation mit der SPD mit einer gemeinsamen Liste und einer gemeinsamen Bürgermeisterkandidatur fortsetzen.