Besuch des Gnadenhofes in Sinzheim-Kartung

DSCF7493

v.r.n.l.: Landrat Jens Marco Scherf, Landtagsdirektkandidat Jochen Schneider, Sprecherin des Kreisverbandes und Kreisrätin Marion Becker, Sprecher des Kreisverbandes und Kreisrat Ansgar Stich, Mitglied des Vorstandes Neue Tierhilfe e.V. Renate Hecht, Tina Lebert

Wie bereits im Main – Echo vom 21.03.2018 berichtet, streben die Kreisgrünen die Errichtung eines Gnadenhofes im Landkreis Miltenberg an. Um sich ein genaueres Bild über eine mögliche Finanzierung und die personelle Ausstattung zu machen, besuchten am Freitag, 23.03.2018 Landrat Jens Marco Scherf, die KreisrätInnen Marion Becker, Ansgar Stich, Petra Münzel und der Grüne Landtagsdirektkandidat Jochen Schneider zusammen mit der Tierschützerin Tina Lebert den Buchtunger Gnadenhof in Sinzheim – Kartung.

Der Buchtunger Gnadenhof wird von einem Tierschutzverein geführt, der auf dem gleichen Gelände gleichzeitig ein Tierheim betreibt. Die Gebäude und das große Außengelände konnten dank einer tierliebenden Gönnerin Weiterlesen

100 Jahre Frauenwahlrecht – Mach was draus!

Unter diesem Motto führte unser Kreisverband am Weltfrauentag in der Miltenberger Fußgängerzone eine Aktion durch. Marion Becker und Petra Münzel kamen dort mit Passantinnen und Passanten ins Gespräch und baten diese, ihre frauenpolitischen Forderungen zu formulieren. Themen waren unter anderem  fehlenden Kindergartenplätze, längere Betreuungszeiten an Schulen, bessere Bedingungen für Vollzeit arbeitende Mütter, mehr Rechte für Migrantinnen, aber auch die Rente und die ungerechte Bezahlung.

Die Miltenberger Aktion war Teil einer landesweiten Kampagne des Grünen Landesverbandes, der  diese Themen als Arbeitsaufträge sammelt.

Autorin: Petra Münzel

Untermainbündnis des Volksbegehrens „Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt“ gegründet

Die Kreisgruppen Aschaffenburg und Miltenberg des Bund Naturschutz (BN), die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), der Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Aschaffenburg (LBV), der VCD Aschaffenburg-Miltenberg, die ÖDP Aschaffenburg und die Grünen Kreisverbände Aschaffenburg-Land, Aschaffenburg-Stadt und Miltenberg haben am Montag, 5. März 2018, das gemeinsame Aktionsbündnis „Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt“ für die Planungsregion 1 (Bayerischer Untermain) gegründet.

„In Bayern werden derzeit jeden Tag über 13 Hektar Fläche versiegelt, für Straßen, Gewerbegebiete und Einkaufszentren. Anhand lokaler Beispiele wollen wir die Auswirkungen des Flächenfraßes in unserer Heimat Weiterlesen

100 Jahre Frauenwahlrecht – Mach was draus!

100 Jahre Frauenwahlrecht – Mach was draus! Unter diesem Motto steht eine Aktion des Kreisverbandes Miltenberg von Bündnis 90/DIE GRÜNEN anlässlich des Internationalen Frauentags am Donnerstag, 08. März. Sicherlich haben Frauen in den vergangenen Jahrzehnten  Fortschritte in Richtung Gleichstellung erreicht. Aber das Ziel ist noch lange nicht erreicht. 100 Jahre Frauenwahlrecht ist zum einen  Anlass zurückzublicken und die Leistungen unserer Vorgängerinnen zu würdigen, zum anderen aber auch ein Anlass, den Blick in die Zukunft zu richten. Der Kreisverband Miltenberg lädt daher alle Frauen ein zu sagen, welches frauenpolitische Thema ihnen zurzeit am wichtigsten erscheint. Wie das geht? Kommen Sie am 08.03. zwischen 15 Uhr und 16 Uhr nach Miltenberg in die Hauptstraße zum Grünen Infostand schräg gegenüber der Buchhandlung Casa Rossa. Dort können Sie Ihre Anliegen aufschreiben. Der Kreisverband leitet diese dann weiter an den Landesverband, der die vor Ort genannten Themen als „Arbeitsaufträge“ für die Zukunft sammelt.

Politischer Aschermittwoch: Der ländliche Raum – ein Raum mit Zukunft

Marco 14.2.18 - freigestelltVor gut 60 Besucherinnen und Besucher hielt Landrat Jens Marco Scherf beim Politischen Aschermittwoch der Kreisgrünen in Hausen ein begeistertes  Plädoyer für den ländlichen Raum. Der ländliche Raum stehe dabei für eine wunderbare Landschaft, aber auch für eine innovative Industrie und für das Gelingen der Energiewende. Ein gutes Beispiel für Letzteres sei Hausen, das sämtliche öffentlichen Liegenschaften mit dem nachwachsenden Rohstoff  Holz heize.

„Wir haben im Landkreis Miltenberg eine wunderbare Landschaft, die wir nicht in unverantwortlicher Art und Weise zerstören dürfen“, so unser Landrat. Er warb daher nochmals eindringlich für das Grüne Volksbegehren „Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt.“ „13 Hektar Flächenverbrauch pro Tag wie in Bayern sind viel zu viel. Unser Ziel ist ein maximaler Verbrauch von 5 Hektar. Weiterlesen