Mut geben statt Angst machen

DSCF7979

oben v.l.n.r. Burkard Beck – Kandidat Bezirkstag, Joachim Schneider – Kandidat Landtag, Dr. Frank Küster – Kandidat Bezirkstag / unten v.l.n.r. Marion Becker – Kandidatin Landtag, Katharina Schulze – Spitzenkandidatin Landtag, Jens-Marco Scherf – Landrat

Katharina Schulze, die bayerische Spitzenkandidatin von Bündnis 90/DIE Grünen für die  Landtagswahl, sprach am Samstag, 08.09.2018 in der Brauerei Keller in Miltenberg.

Mit dabei waren unter anderem Landrat Jens Marco Scherf, die örtlichen Landtagskandidat*innen Jochen Schneider und Marion Becker und die Bezirkstagskandidaten Dr. Frank Küster und Burkard Beck.

Mit ihrem leidenschaftlichen Plädoyer für eine humane Asyl- bzw.  Einwanderungspolitik, für ein proeuropäisches Bayern, für gleiche Chancen für Frauen und Männer und für einen engagierten Umwelt-, Klima- und Artenschutz begeisterte sie die rund 50 Zuhörerinnen und Zuhörer. Außerdem betonte sie die große Bedeutung eines schnellen Internets, dessen Ausbau die Grünen forcieren wollen.

Gleichzeitig warb Katharina Schulze für das Volksbegehren „Klimaschutz in die Verfassung“, dessen 1. Sprecher Patrick Friedl, Bezirksvorsitzender von Bündnis 90/DIE GRÜNEN  ebenfalls anwesend war. „Wenn die Regierung nichts macht, dann machen wir es selber“, so Katharina Schulze.

Was die Zeit nach der Wahl anbelangt, so betonte die bayerische Spitzenkandidatin: „Mit uns kann man reden über eine ökologische und gerechte Regierungspolitik, aber nicht über eine europafeindliche und autoritäre Politik.“