Mehr Wohnraum und ökologische Vielfalt für Miltenberg

Die Mitglieder des Ortsvereins der Bündnis 90/Die Grünen trafen sich im November zum monatlichen Stammtisch in Miltenberg. In reger Diskussion berieten sich die Anwesenden unter anderem über verschiedene Aspekte rund um die Lebensqualität in Miltenberg. Als ein zentrales Kernthema bildete sich das Thema Wohnraum heraus. Es gibt definitiv zu wenig Wohnraum und vor allem zu wenige bezahlbare Wohnungen, zu wenige große Wohnungen (4 Zimmer und mehr). Sehr viele Familien und Paare im eigenen Umfeld sind regelmäßig sehr lange auf der Suche, und zwar nicht überwiegend nach Einfamilienhäuser, sondern gezielt nach großen Wohnungen. Hier ist man sich einig, dass sich dies baldmöglichst ändern muss, um langfristig die Menschen an Miltenberg zu binden und potentiellen InteressentInnen die Möglichkeit zu geben, sich in Miltenberg anzusiedeln und so auch dem demographischen Wandel entgegenzuwirken. “Bei genauerer Betrachtung, bringen uns viele neue Wohnungen logischerweise neben mehr Einwohner somit auch mehr ArbeitnehmerInnen, mehr Kinder und Jugendliche, mehr Einkaufende, mehr Engagierte, eben mehr von allen. Andere Städte im direkten Umfeld sind schon aktiv in der Umsetzung, hier muss die Stadt Miltenberg nun zeitnah die Weichen stellen und handeln, um bei diesem Thema nicht abgehängt zu werden.”, erklärte Sabine Stellrecht-Schmidt, Bürgermeisterkandidatin.

Ökologische Vielfalt war ein weiteres Thema mit dem sich die Gruppe beschäftigte. Lukas Hartmann betonte: “Es ist für eine Stadt von besonderer Bedeutung, dass sie der Natur in der eigenen Stadt einen wichtigen Stellenwert zuspricht. Es ist die Lebensgrundlage für die Insekten und damit in letzter Konsequenz auch für die BürgerInnen, die unsere kommunale Biodiversität intakt halten. Aktiver und umfassender städtischer Naturschutz muss Chefsache sein.” Wichtige Informationen zu diesem Thema lieferte der Gruppe ein Vertreter des Aktionsbündnis Giftfrei im Dreiländereck e.V.

Im Dezember trifft sich der Grüne Stammtisch am 14.12.18 um 20 Uhr im Lavanta, Bürgstadter Str. 1. Interessierte sind herzlich willkommen.