Kreisversammlung am 20.11.2017 # Jamaika – Energiewende – Ponykarussell

Energie war das Thema der Kreisversammlung von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, die am Montag, 27.11.2017 in Obernburg stattfand. Zu Gast waren Christine Scheel, Bundestagsabgeordnete a.D. und Gerhard Engel, Vorsitzender der Landesmediendienste Bayern e.V.

Der Landesmediendienst ist ein Verein, der Filme zu Themen wie zum Beispiel Klimawandel und Energie oder Menschenrechte, Toleranz, Demokratie für die politische Bildungsarbeit an Schulen, in der Jugendarbeit und in der Erwachsenenbildung ausleiht.

Christine Scheel, die die Sondierungsgespräche zu einer möglichen Jamaika-Koalition intensiv verfolgte, bezeichnete den Abbruch der Gespräche durch die FDP als bitter. Bitter auch deshalb, weil Fortschritte beim Kohleausstieg und dem Ausbau der erneuerbaren Energien vorgesehen waren. Wie wichtig hier eine Änderung der politischen Rahmenbedingungen sei, könne man am Beispiel der Windkraft sehen. Durch die 10 H – Regelung und den Ausschreibungsdeckel sei die Windenergie in Deutschland so gut wie tot. Firmen mit Sitz in Deutschland würden jetzt im Ausland investieren.

Gerhard Engel, Vorsitzender der Landesmediendienste Bayern e. V. zeigte den preisgekrönten französischen Dokumentarfilm „Tomorrow“. Die Kernaussage des Films: Es gibt weltweit kreative Beispiele, wie der Klimawandel aufgehalten und Klimaschutz betrieben werden kann. Die Städte und Gemeinden und das Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger spielen dabei eine entscheidende Rolle. Kleine dezentrale Strukturen, auch in der Landwirtschaft und in der Energieversorgung, sind effektiver und erfolgversprechender als die Lösungen, die die Großkonzerne versprechen.

Landrat Jens Marco Scherf, der persönlich nicht anwesend sein konnte, schickte der Versammlung ein Grußwort.

Er wies darauf hin, dass der Landkreis im Frühjahr 2018  drei Workshops unter anderem zu Mobilität und Energieerzeugung durchführen werde. „Dazu werden wir ab 2018 jährliche Ziele formulieren, wenn der Kreistag einem engeren Controlling der Energiewende zustimmt“, so Landrat Scherf.

Sprecherin Marion Becker wies noch einmal auf die Unterschriftenaktion für die Abschaffung des Ponykarussells auf der Miltenberger Michaelismesse hin. Es sei jetzt auch möglich unter https://www.openpetition.de/petition/online/dein-spass-ist-des-ponys-leid im Internet zu unterschreiben.

Außerdem gab sie bekannt, dass die Unterschriften am Montag, 04.12.2017 um 18.45 Uhr Bürgermeister Helmut Demel überreicht werden. Ab 18 Uhr findet auf dem Engelsplatz eine Demonstration dazu statt.

Autorin: Petra Münzel