Besuch des Gnadenhofes in Sinzheim-Kartung

DSCF7493

v.r.n.l.: Landrat Jens Marco Scherf, Landtagsdirektkandidat Jochen Schneider, Sprecherin des Kreisverbandes und Kreisrätin Marion Becker, Sprecher des Kreisverbandes und Kreisrat Ansgar Stich, Mitglied des Vorstandes Neue Tierhilfe e.V. Renate Hecht, Tina Lebert

Wie bereits im Main – Echo vom 21.03.2018 berichtet, streben die Kreisgrünen die Errichtung eines Gnadenhofes im Landkreis Miltenberg an. Um sich ein genaueres Bild über eine mögliche Finanzierung und die personelle Ausstattung zu machen, besuchten am Freitag, 23.03.2018 Landrat Jens Marco Scherf, die KreisrätInnen Marion Becker, Ansgar Stich, Petra Münzel und der Grüne Landtagsdirektkandidat Jochen Schneider zusammen mit der Tierschützerin Tina Lebert den Buchtunger Gnadenhof in Sinzheim – Kartung.

Der Buchtunger Gnadenhof wird von einem Tierschutzverein geführt, der auf dem gleichen Gelände gleichzeitig ein Tierheim betreibt. Die Gebäude und das große Außengelände konnten dank einer tierliebenden Gönnerin erworben werden. 4 fest angestellte Personen in Teil- bzw. Vollzeit kümmern sich um Tierheim und Gnadenhof. Unterstützt werden sie von ungefähr 40 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sich zum einen um die Tiere kümmern, die aber auch helfen, Haus und Hof mit kleinen Reparaturen und Gartenarbeiten in Stand zu halten. Das Geld für den laufenden Betrieb wie zum Beispiel Personalkosten, Tierfutter, Tierarztkosten erwirtschaftet der Gnadenhof durch Mitgliedsbeiträge, Patenschaften, Spenden und Sonderaktionen.

Auf dem großzügigen und ruhigen Gelände des Gnadenhof leben unter anderem Schafe, Ziegen, Esel, Pferde, Ponys, aber auch zwei Hängebauchschweine, Hühner, Hasen, Enten und Gänse, die dort ihr „Gnadenbrot“ bekommen. Die Frage des Verbleibs der Ponys stellte sich übrigens auch bei dem Einsatz der Kreisgrünen gegen das Ponykarussell auf der Michaelismesse in Miltenberg. Ein Gnadenhof wäre zum Beispiel eine sehr gute Möglichkeit diesen Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen.

Die Grüne Delegation war beeindruckt von dem großen Engagement der Verantwortlichen.

Welche nächsten Schritte stehen nun im Landkreis Miltenberg an?

Sicherlich gibt es auch im Landkreis Miltenberg viele tierliebende Menschen, die die Idee eines Gnadenhofes unterstützen. Sollte es jemanden geben, der einen aufgelassenen Hof für eine moderate Pacht zu Verfügung stellen möchte, kann jederzeit Kontakt aufnehmen unter marionbecker@gmx.de. Gleiches gilt für alle, die in irgendeiner Weise die Idee des Gnadenhofes unterstützen möchten.  Auch die Gründung eines Vereins und die Suche nach einem Kooperationspartner sind weitere Schritte hin zur Verwirklichung dieser Idee.

Autorin und Foto: Petra Münzel