Besuch des Gnadenhofes in Sinzheim-Kartung

DSCF7493

v.r.n.l.: Landrat Jens Marco Scherf, Landtagsdirektkandidat Jochen Schneider, Sprecherin des Kreisverbandes und Kreisrätin Marion Becker, Sprecher des Kreisverbandes und Kreisrat Ansgar Stich, Mitglied des Vorstandes Neue Tierhilfe e.V. Renate Hecht, Tina Lebert

Wie bereits im Main – Echo vom 21.03.2018 berichtet, streben die Kreisgrünen die Errichtung eines Gnadenhofes im Landkreis Miltenberg an. Um sich ein genaueres Bild über eine mögliche Finanzierung und die personelle Ausstattung zu machen, besuchten am Freitag, 23.03.2018 Landrat Jens Marco Scherf, die KreisrätInnen Marion Becker, Ansgar Stich, Petra Münzel und der Grüne Landtagsdirektkandidat Jochen Schneider zusammen mit der Tierschützerin Tina Lebert den Buchtunger Gnadenhof in Sinzheim – Kartung.

Der Buchtunger Gnadenhof wird von einem Tierschutzverein geführt, der auf dem gleichen Gelände gleichzeitig ein Tierheim betreibt. Die Gebäude und das große Außengelände konnten dank einer tierliebenden Gönnerin Weiterlesen

100 Jahre Frauenwahlrecht – Mach was draus!

Unter diesem Motto führte unser Kreisverband am Weltfrauentag in der Miltenberger Fußgängerzone eine Aktion durch. Marion Becker und Petra Münzel kamen dort mit Passantinnen und Passanten ins Gespräch und baten diese, ihre frauenpolitischen Forderungen zu formulieren. Themen waren unter anderem  fehlenden Kindergartenplätze, längere Betreuungszeiten an Schulen, bessere Bedingungen für Vollzeit arbeitende Mütter, mehr Rechte für Migrantinnen, aber auch die Rente und die ungerechte Bezahlung.

Die Miltenberger Aktion war Teil einer landesweiten Kampagne des Grünen Landesverbandes, der  diese Themen als Arbeitsaufträge sammelt.

Autorin: Petra Münzel

Untermainbündnis des Volksbegehrens „Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt“ gegründet

Die Kreisgruppen Aschaffenburg und Miltenberg des Bund Naturschutz (BN), die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), der Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Aschaffenburg (LBV), der VCD Aschaffenburg-Miltenberg, die ÖDP Aschaffenburg und die Grünen Kreisverbände Aschaffenburg-Land, Aschaffenburg-Stadt und Miltenberg haben am Montag, 5. März 2018, das gemeinsame Aktionsbündnis „Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt“ für die Planungsregion 1 (Bayerischer Untermain) gegründet.

„In Bayern werden derzeit jeden Tag über 13 Hektar Fläche versiegelt, für Straßen, Gewerbegebiete und Einkaufszentren. Anhand lokaler Beispiele wollen wir die Auswirkungen des Flächenfraßes in unserer Heimat Weiterlesen

100 Jahre Frauenwahlrecht – Mach was draus!

100 Jahre Frauenwahlrecht – Mach was draus! Unter diesem Motto steht eine Aktion des Kreisverbandes Miltenberg von Bündnis 90/DIE GRÜNEN anlässlich des Internationalen Frauentags am Donnerstag, 08. März. Sicherlich haben Frauen in den vergangenen Jahrzehnten  Fortschritte in Richtung Gleichstellung erreicht. Aber das Ziel ist noch lange nicht erreicht. 100 Jahre Frauenwahlrecht ist zum einen  Anlass zurückzublicken und die Leistungen unserer Vorgängerinnen zu würdigen, zum anderen aber auch ein Anlass, den Blick in die Zukunft zu richten. Der Kreisverband Miltenberg lädt daher alle Frauen ein zu sagen, welches frauenpolitische Thema ihnen zurzeit am wichtigsten erscheint. Wie das geht? Kommen Sie am 08.03. zwischen 15 Uhr und 16 Uhr nach Miltenberg in die Hauptstraße zum Grünen Infostand schräg gegenüber der Buchhandlung Casa Rossa. Dort können Sie Ihre Anliegen aufschreiben. Der Kreisverband leitet diese dann weiter an den Landesverband, der die vor Ort genannten Themen als „Arbeitsaufträge“ für die Zukunft sammelt.

Politischer Aschermittwoch: Der ländliche Raum – ein Raum mit Zukunft

Marco 14.2.18 - freigestelltVor gut 60 Besucherinnen und Besucher hielt Landrat Jens Marco Scherf beim Politischen Aschermittwoch der Kreisgrünen in Hausen ein begeistertes  Plädoyer für den ländlichen Raum. Der ländliche Raum stehe dabei für eine wunderbare Landschaft, aber auch für eine innovative Industrie und für das Gelingen der Energiewende. Ein gutes Beispiel für Letzteres sei Hausen, das sämtliche öffentlichen Liegenschaften mit dem nachwachsenden Rohstoff  Holz heize.

„Wir haben im Landkreis Miltenberg eine wunderbare Landschaft, die wir nicht in unverantwortlicher Art und Weise zerstören dürfen“, so unser Landrat. Er warb daher nochmals eindringlich für das Grüne Volksbegehren „Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt.“ „13 Hektar Flächenverbrauch pro Tag wie in Bayern sind viel zu viel. Unser Ziel ist ein maximaler Verbrauch von 5 Hektar. Weiterlesen

Unser Neujahrsempfang 2018 – ein großartiges Ereignis

Neujahrsempfang 2018aMehr als 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft konnte Marion Becker, Sprecherin der Kreisgrünen am Sonntag, 28.01.2018 beim Neujahrsempfang des Kreisverbandes in der Kochsmühle in Obernburg begrüßen. In ihrer engagierten Begrüßung zitierte sie die Forscherin Jane Goodall: „What you do makes a difference, and you have to decide, what kind of difference you want to make.“ (Was du machst, macht den Unterschied, und du hast zu entscheiden welchen Unterschied du machst) und warb dafür, bei den anstehenden Landtagswahlen den Unterschied zu machen und die Partei zu wählen, die sich mehr als andere für Tier-, Arten- und Naturschutz einsetzt: Bündnis 90/DIE GRÜNEN.

Sie stellte auch die KandidatInnen für die kommenden Landtags- und Bezirkstagswahlen vor.
Direktkandidat für die Landtagswahl ist Joachim Schneider, die Listenkandidatin ist Marion Becker.
Direktkandidat für die Bezirkstagswahl ist Dr. Frank Küster und der Listenkandidat ist Burkard Beck.

Unter die Haut ging der Poetry Slam von Erona Tasholli und Lisa Roth. Die beiden Frauen zeigten in beeindruckender Art und Weise auf, wie auch ein Mosaikstein wie der Mildenbecher, ein Projekt des Julius – Echter – Gymnasiums, einen bedeutenden Beitrag zur Müllvermeidung leisten kann.

Gastrednerin des Neujahrsempfangs war unsere Landesvorsitzende Sigi Hagl. In ihrer engagierten Ansprache brach sie eine Lanze für Weiterlesen

 Zukunftsfähiger Haushalt: Investitionen in Bildung, mehr Busse und Schwimmbadförderung eröffnen Perspektiven

Herausforderungen, vor allem im Bildungsbereich, prägten die Fraktionssitzung der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Beim Ortstermin in der Obernburger Berufsschule erläuterte Schulleiter Bernd Kahlert das Sanierungsvorhaben und lobte dabei zum einen die im Haushalt vorgesehene Aufstockung des IT-Personals als existenziell für unseren Schulbetrieb. Zum anderen umriss er die Herausforderungen der Digitalisierung, die sich von der Hardware bis hin zu hohen Lizenzkosten für absolut notwendige Computerprogramme in Vielem zeigten.

„Insbesondere die Digitalisierung beschäftigt den Landkreis als Zukunftsaufgabe, deren Erfüllung hundertprozentig nötig ist“, betonte Landrat Jens Marco Scherf. „Zugleich bedeute die Digitalisierung aber auch einen finanziellen Kraftakt, den wir aber bereit sind mit Bundes- bzw. Landeshilfe zu stemmen“, ergänzte Fraktionssprecher Ansgar Stich.

Der zukünftige Investitionsschwerpunkt Berufsschule mit den Standorten in Miltenberg und Obernburg, parallel zu den Generalsanierungen der Gymnasien in Erlenbach und Miltenberg, führt die bisherige Schwerpunktsetzung in die Zukunft fort. „Der Kreishaushalt 2018 ist ein Zukunftshaushalt, da er die millionenschweren Investitionen in die Bildung ohne zusätzliche Schuldenlast für die nächste Generation stemmt.“, so Kreisrätin Nina Schüßler. „Die junge Generation erwarte nicht nur eine lebenswert hinterlassene Umwelt, sondern auch dass sie nicht finanziell erdrückt wird von den Schulden, die ihre Eltern angehäuft haben. Da ist der Landkreis Miltenberg mit seinem maßvollen Wirtschaften ebenso wie mit dem ökologischen Sanierungsprogramm seiner öffentlichen Gebäude ein Vorbild für manch andere Einrichtungen!“, betonte die Kreisrätin.

Die Kreisumlage bleibt mit 38% die niedrigste in Bayern. „Wir schonen trotz Rekordinvestitionen weiterhin die Geldbeutel unserer Kommunen im Interesse der Bürger vor Ort!“, pflichtete Kreisrätin Hannelore Kreuzer bei: „Bürgerfreundlichkeit und Transparenz erwarten die Menschen vor Ort zu recht von uns.“ „Der Abbau der Schulden von 55 auf 22 Millionen in den letzten 10 Jahren ist ein Erfolg der klaren Prioritätensetzung und des vorausschauenden sowie realitätsgetreuen Kalkulierens der Kämmerei“, so Kreisrätin Petra Münzel, „Wirtschaftliche Vernunft und grüne Perspektiven vertragen sich aufs Vortrefflichste.“

Kreisrat Ansgar Stich hob die besondere Bedeutung der Förderung des Schwimmens durch den Kreis hervor: „Diese 150.000 Euro sind direkte Zukunftsinvestitionen. Wir helfen den Gemeinden beim Erhalt der kommunalen Schwimmbäder und dies ist Ausdruck einer wirkungsvollen Jugendhilfe.“ Der Zuschussbedarf der Jugendhilfe steigt von 9,9 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf rund 11,3 Millionen Euro in 2018. „Diese Kosten müssen wir tragen, das ist in Ordnung“, so Kreisrätin Marion Becker, es stehe hinter jedem Euro auf diesem Haushaltsposten eine Hilfe für Kinder, Jugendliche und Familien, wie z.B. der Ausbau der Jugendsozialarbeit oder die neuen Familienstützpunkte.

Landrat Jens Marco Scherf hob neben Bildung und Digitalisierung den öffentlichen Nahverkehr hervor. Neben dem Erfolg der Priorisierung der Maintalbahn in Sachen Elektrifizierung als Nr. 1 in Bayern, finden sich im Kreishaushalt neue Busverbindungen nach Würzburg wieder. Weiter arbeite man an der Umsetzung einer länderübergreifenden Expressbuslinie zum Anschluss des Landkreises ans S-Bahn-Netz.

Autor: Ansgar Stich

Politischer Aschermittwoch der Kreisgrünen mit Cabaret Paris in Hausen

Plakat Politischer Aschermittwoch 2018Der Kreisverband Miltenberg von Bündnis 90/DIE GRÜNEN lädt alle Interessierten sehr herzlich zum Politischen Aschermittwoch mit Landrat Jens Marco Scherf und der Gruppe „Cabaret Paris“ ein. Außerdem gibt es Heringssalat und Kartoffeln zu einem sehr günstigen Preis. Die Veranstaltung, deren Eintritt frei ist,  findet am Mittwoch, 14.02.2018 um 18.30 Uhr im Pfarrheim in Hausen, Ostringstraße 39 statt.

Die Gruppe „Cabaret Paris“, bekannt durch Kleinkunstprogramme wie „ich hab dich zum Fressen gern“ oder „Lieder-liches und Chansonettes“ gibt es seit 25 Jahren: Mit Yvonne Vogel, Gesang, Jens Horn, Rhythmusgitarre und Holger Fehr an der Sologitarre. Das Trio aus dem hessischen Odenwald sieht sich als traditionelle Künstler und Querdenker, die sich kritisch mit Vorgängen aus dem ganz normalen Leben auseinandersetzen.
Doch wer quer denkt, wird ganz schnell auch mal „querböse“. Weiterlesen

KandidatInnen für die Landtag- und Bezirkstagswahl 2017 aufgestellt

Frank und Jochen 1Der Kreisverband Miltenberg von Bündnis 90/DIE GRÜNEN wählte am Freitag, 08.12.2017 Joachim Schneider (Klingenberg) zum Direktkandidaten für die Landtagswahl und Marion Becker (Mömlingen) zur Listenkandidatin. Dr. Frank Küster ist der Direktkandidat für die Bezirkstagswahl, Burkard Beck (beide Miltenberg) der Listenkandidat. Kreissprecher Ansgar Stich, zuständig für die Vorbereitung der Aufstellung, führte souverän durch die Versammlung.

„Der Meeresspiegel steigt, ebenso der Anteil von Kohlendioxid in der Luft. In Bayern verschwinden jeden Tag 18 Fußballfelder unter Asphalt und Beton, wobei neue Gewerbegebiete oder Straßen stets zu Lasten von Acker- und Weideflächen gehen. Die Ortszentren veröden, das Weiterlesen