Politischer Aschermittwoch: Der ländliche Raum – ein Raum mit Zukunft

Marco 14.2.18 - freigestelltVor gut 60 Besucherinnen und Besucher hielt Landrat Jens Marco Scherf beim Politischen Aschermittwoch der Kreisgrünen in Hausen ein begeistertes  Plädoyer für den ländlichen Raum. Der ländliche Raum stehe dabei für eine wunderbare Landschaft, aber auch für eine innovative Industrie und für das Gelingen der Energiewende. Ein gutes Beispiel für Letzteres sei Hausen, das sämtliche öffentlichen Liegenschaften mit dem nachwachsenden Rohstoff  Holz heize.

„Wir haben im Landkreis Miltenberg eine wunderbare Landschaft, die wir nicht in unverantwortlicher Art und Weise zerstören dürfen“, so unser Landrat. Er warb daher nochmals eindringlich für das Grüne Volksbegehren „Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt.“ „13 Hektar Flächenverbrauch pro Tag wie in Bayern sind viel zu viel. Unser Ziel ist ein maximaler Verbrauch von 5 Hektar. Weiterlesen

Unser Neujahrsempfang 2018 – ein großartiges Ereignis

Neujahrsempfang 2018aMehr als 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft konnte Marion Becker, Sprecherin der Kreisgrünen am Sonntag, 28.01.2018 beim Neujahrsempfang des Kreisverbandes in der Kochsmühle in Obernburg begrüßen. In ihrer engagierten Begrüßung zitierte sie die Forscherin Jane Goodall: „What you do makes a difference, and you have to decide, what kind of difference you want to make.“ (Was du machst, macht den Unterschied, und du hast zu entscheiden welchen Unterschied du machst) und warb dafür, bei den anstehenden Landtagswahlen den Unterschied zu machen und die Partei zu wählen, die sich mehr als andere für Tier-, Arten- und Naturschutz einsetzt: Bündnis 90/DIE GRÜNEN.

Sie stellte auch die KandidatInnen für die kommenden Landtags- und Bezirkstagswahlen vor.
Direktkandidat für die Landtagswahl ist Joachim Schneider, die Listenkandidatin ist Marion Becker.
Direktkandidat für die Bezirkstagswahl ist Dr. Frank Küster und der Listenkandidat ist Burkard Beck.

Unter die Haut ging der Poetry Slam von Erona Tasholli und Lisa Roth. Die beiden Frauen zeigten in beeindruckender Art und Weise auf, wie auch ein Mosaikstein wie der Mildenbecher, ein Projekt des Julius – Echter – Gymnasiums, einen bedeutenden Beitrag zur Müllvermeidung leisten kann.

Gastrednerin des Neujahrsempfangs war unsere Landesvorsitzende Sigi Hagl. In ihrer engagierten Ansprache brach sie eine Lanze für Weiterlesen

 Zukunftsfähiger Haushalt: Investitionen in Bildung, mehr Busse und Schwimmbadförderung eröffnen Perspektiven

Herausforderungen, vor allem im Bildungsbereich, prägten die Fraktionssitzung der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Beim Ortstermin in der Obernburger Berufsschule erläuterte Schulleiter Bernd Kahlert das Sanierungsvorhaben und lobte dabei zum einen die im Haushalt vorgesehene Aufstockung des IT-Personals als existenziell für unseren Schulbetrieb. Zum anderen umriss er die Herausforderungen der Digitalisierung, die sich von der Hardware bis hin zu hohen Lizenzkosten für absolut notwendige Computerprogramme in Vielem zeigten.

„Insbesondere die Digitalisierung beschäftigt den Landkreis als Zukunftsaufgabe, deren Erfüllung hundertprozentig nötig ist“, betonte Landrat Jens Marco Scherf. „Zugleich bedeute die Digitalisierung aber auch einen finanziellen Kraftakt, den wir aber bereit sind mit Bundes- bzw. Landeshilfe zu stemmen“, ergänzte Fraktionssprecher Ansgar Stich.

Der zukünftige Investitionsschwerpunkt Berufsschule mit den Standorten in Miltenberg und Obernburg, parallel zu den Generalsanierungen der Gymnasien in Erlenbach und Miltenberg, führt die bisherige Schwerpunktsetzung in die Zukunft fort. „Der Kreishaushalt 2018 ist ein Zukunftshaushalt, da er die millionenschweren Investitionen in die Bildung ohne zusätzliche Schuldenlast für die nächste Generation stemmt.“, so Kreisrätin Nina Schüßler. „Die junge Generation erwarte nicht nur eine lebenswert hinterlassene Umwelt, sondern auch dass sie nicht finanziell erdrückt wird von den Schulden, die ihre Eltern angehäuft haben. Da ist der Landkreis Miltenberg mit seinem maßvollen Wirtschaften ebenso wie mit dem ökologischen Sanierungsprogramm seiner öffentlichen Gebäude ein Vorbild für manch andere Einrichtungen!“, betonte die Kreisrätin.

Die Kreisumlage bleibt mit 38% die niedrigste in Bayern. „Wir schonen trotz Rekordinvestitionen weiterhin die Geldbeutel unserer Kommunen im Interesse der Bürger vor Ort!“, pflichtete Kreisrätin Hannelore Kreuzer bei: „Bürgerfreundlichkeit und Transparenz erwarten die Menschen vor Ort zu recht von uns.“ „Der Abbau der Schulden von 55 auf 22 Millionen in den letzten 10 Jahren ist ein Erfolg der klaren Prioritätensetzung und des vorausschauenden sowie realitätsgetreuen Kalkulierens der Kämmerei“, so Kreisrätin Petra Münzel, „Wirtschaftliche Vernunft und grüne Perspektiven vertragen sich aufs Vortrefflichste.“

Kreisrat Ansgar Stich hob die besondere Bedeutung der Förderung des Schwimmens durch den Kreis hervor: „Diese 150.000 Euro sind direkte Zukunftsinvestitionen. Wir helfen den Gemeinden beim Erhalt der kommunalen Schwimmbäder und dies ist Ausdruck einer wirkungsvollen Jugendhilfe.“ Der Zuschussbedarf der Jugendhilfe steigt von 9,9 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf rund 11,3 Millionen Euro in 2018. „Diese Kosten müssen wir tragen, das ist in Ordnung“, so Kreisrätin Marion Becker, es stehe hinter jedem Euro auf diesem Haushaltsposten eine Hilfe für Kinder, Jugendliche und Familien, wie z.B. der Ausbau der Jugendsozialarbeit oder die neuen Familienstützpunkte.

Landrat Jens Marco Scherf hob neben Bildung und Digitalisierung den öffentlichen Nahverkehr hervor. Neben dem Erfolg der Priorisierung der Maintalbahn in Sachen Elektrifizierung als Nr. 1 in Bayern, finden sich im Kreishaushalt neue Busverbindungen nach Würzburg wieder. Weiter arbeite man an der Umsetzung einer länderübergreifenden Expressbuslinie zum Anschluss des Landkreises ans S-Bahn-Netz.

Autor: Ansgar Stich

Politischer Aschermittwoch der Kreisgrünen mit Cabaret Paris in Hausen

Plakat Politischer Aschermittwoch 2018Der Kreisverband Miltenberg von Bündnis 90/DIE GRÜNEN lädt alle Interessierten sehr herzlich zum Politischen Aschermittwoch mit Landrat Jens Marco Scherf und der Gruppe „Cabaret Paris“ ein. Außerdem gibt es Heringssalat und Kartoffeln zu einem sehr günstigen Preis. Die Veranstaltung, deren Eintritt frei ist,  findet am Mittwoch, 14.02.2018 um 18.30 Uhr im Pfarrheim in Hausen, Ostringstraße 39 statt.

Die Gruppe „Cabaret Paris“, bekannt durch Kleinkunstprogramme wie „ich hab dich zum Fressen gern“ oder „Lieder-liches und Chansonettes“ gibt es seit 25 Jahren: Mit Yvonne Vogel, Gesang, Jens Horn, Rhythmusgitarre und Holger Fehr an der Sologitarre. Das Trio aus dem hessischen Odenwald sieht sich als traditionelle Künstler und Querdenker, die sich kritisch mit Vorgängen aus dem ganz normalen Leben auseinandersetzen.
Doch wer quer denkt, wird ganz schnell auch mal „querböse“. Weiterlesen

KandidatInnen für die Landtag- und Bezirkstagswahl 2017 aufgestellt

Frank und Jochen 1Der Kreisverband Miltenberg von Bündnis 90/DIE GRÜNEN wählte am Freitag, 08.12.2017 Joachim Schneider (Klingenberg) zum Direktkandidaten für die Landtagswahl und Marion Becker (Mömlingen) zur Listenkandidatin. Dr. Frank Küster ist der Direktkandidat für die Bezirkstagswahl, Burkard Beck (beide Miltenberg) der Listenkandidat. Kreissprecher Ansgar Stich, zuständig für die Vorbereitung der Aufstellung, führte souverän durch die Versammlung.

„Der Meeresspiegel steigt, ebenso der Anteil von Kohlendioxid in der Luft. In Bayern verschwinden jeden Tag 18 Fußballfelder unter Asphalt und Beton, wobei neue Gewerbegebiete oder Straßen stets zu Lasten von Acker- und Weideflächen gehen. Die Ortszentren veröden, das Weiterlesen

Übergabe der Unterschriften

Demo Tierschutz Ausschnitt2550 Unterschriften überreichten am Montag, 04.12.2017 Marion Becker und Eva Rother kurz vor der Sitzung des Messeausschusses der Stadt Miltenberg an Bürgermeister Hemut Demel. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner appellieren an die Mitglieder des Messeausschusses ab 2018 kein lebendes Ponykarussell mehr auf der Michaelismesse zuzulassen.
Autorin: Petra Münzel

Kreisversammlung am 20.11.2017 # Jamaika – Energiewende – Ponykarussell

Energie war das Thema der Kreisversammlung von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, die am Montag, 27.11.2017 in Obernburg stattfand. Zu Gast waren Christine Scheel, Bundestagsabgeordnete a.D. und Gerhard Engel, Vorsitzender der Landesmediendienste Bayern e.V.

Der Landesmediendienst ist ein Verein, der Filme zu Themen wie zum Beispiel Klimawandel und Energie oder Menschenrechte, Toleranz, Demokratie für die politische Bildungsarbeit an Schulen, in der Jugendarbeit und in der Erwachsenenbildung ausleiht.

Christine Scheel, die die Sondierungsgespräche zu einer möglichen Jamaika-Koalition intensiv verfolgte, bezeichnete den Abbruch der Gespräche durch die FDP als bitter. Bitter auch deshalb, weil Fortschritte beim Kohleausstieg und dem Ausbau der erneuerbaren Energien vorgesehen waren. Wie wichtig hier eine Änderung der politischen Rahmenbedingungen sei, könne man am Beispiel der Windkraft sehen. Weiterlesen

Neues Führungsteam gewählt

Vorstand Oktober2017 angep.Bei ihrer Mitgliederversammlung am Freitag, 27.10.2017 im City – Hotel Balonier in Erlenbach wählten die Grünen ein neues Führungsteam auf Kreisebene. Die bisherige Sprecherin Sabine Stellrecht-Schmidt und der bisherige Sprecher Marcel Schmidt kandidierten aufgrund ihrer zeitlichen Belastungen nicht mehr für einen Sprecherposten.

Der neue Vorstand sieht folgendermaßen aus:
In das Amt der Sprecherin wurde Marion Becker gewählt, Ansgar Stich übernimmt den Sprecherposten. Nina Schüßler ist die neue Kassiererin, Petra Münzel wurde Pressesprecherin.  Dr. Frank Küster übernimmt die Funktion des Schriftführers, Sabine Stellrecht-Schmidt die der Medienbeauftragten. Burkhard Beck wurde als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Die neu gewählte Sprecherin, Marion Becker, machte deutlich, dass der Vorstand jederzeit offen sei, für die Ideen und Themen der grünen Mitglieder. „Ich begrüße sehr das Engagement unserer Mitglieder, das ich gerne in unsere Vorstandsarbeit einbinden möchte“, so Marion Becker. Weiterlesen

Wahlnachlese und Unterschriftenaktion

Auf der Kreisversammlung von Bündnis 90/DIE GRÜNEN am Mittwoch, 27.09.2017 in Obernburg zog die Bundestagsdirektkandidatin der Grünen Sabine Stellrecht-Schmidt eine Bilanz der Bundestagswahl. Sie zeigte sich mit dem Verlauf des Wahlkampfes und dem Ergebnis sehr zufrieden und freute sich vor allem über das sehr gute Ergebnis in ihrer Heimatstadt Miltenberg.

Die Wahl zur Bundesdelegiertenkonferenz, in der über einen möglichen Koalitionsvertrag abgestimmt wird, ergab folgendes Ergebnis. Delegierte ist Petra Münzel, Ersatzdelegierte sind Dr. Frank Küster und Jochen Schneider.

Der Kreisverband Miltenberg beschloss auf seiner Versammlung außerdem eine Unterschriftenaktion zur Abschaffung des Ponykarussells auf der Miltenberger Michaelismesse. Weiterlesen

Gegen den Betonierungswahn

Bürgernähe darf keine leere Floskel sein. Auch das ist eine wichtige Erkenntnis der Bundestagswahl, wie die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in ihrer Sitzung betont, und hat direkte Konsequenzen insbesondere auch für die Kommunalpolitik. Das bedeutet konkret, dass „das faire Auszählverfahren nach Hare-Niemeyer im Bereich der Kommunen unbedingt beibehalten werden muss“, so Kreisrätin Petra Münzel. „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten vollkommen zurecht, dass der in Wahlen verdeutlichte Willen gerecht in Gremiensitze umgerechnet wird“, verstärkt Fraktionssprecher Ansgar Stich. Teile der CSU-Landtagsfraktion versuchen, mit der Rückkehr zum Zählverfahren nach d´Hondt große Parteien zu bevorzugen. Die offizielle Begründung, Zersplitterung zu Weiterlesen